Onlus

<<< zurück

“Aus gesundheitlichen Gründen habe ich beschlossen, die gemeinnützige Organisation zu schließen und alle Aktivitäten einzustellen.
Ab dem 14. April 2020 existiert daher nur noch die Humanistische Vereinigung “Reisen für einen Traum: jenseits der Barrieren”.”.
Pietro Rosenwirth

Ps: Jeder Verweis auf die gemeinnützige Organisation -onlus-, die noch auf der Website vorhanden ist, gilt als Vorläufer des 14. April 2020.

Handytrike: Ein Scooter-Trike für einen Traums!

Nach Jahren der Versuche, zwischen 2009 und Anfang 2010, konnte ich bürokratische und mentale Hindernisse brechen und bekam die erforderlichen Genehmigungen, um in Italien den ersten vielanpassenden Scooter-Trike zu bauen.

Im August 2010, war die Humanistische Association “Reisen für einen Traum: jenseits der Barrieren” – ONLUS registriert (Schließung ab des 14.04.2020)

Dies ist ein Schritt hin zur Verwirklichung eines Jahrelang gewünschten Traumes: eine Reise durch die fünf Kontinente, um die Überwindung von Barrieren und Bekämpfung gegen die Gewalt der Diskriminierung zu fördern, die die meisten Behinderten noch behinderter macht:

  • Die Erweiterung der Möglichkeiten der pharmakologischen (orthodoxen und alternativen) Behandlungen,
  • Die Bereitstellung von Hilfsmitteln, wie z. B. ein maßgebautes Fahrzeug, damit es eine größere, freie Meinungsäußerung in der Welt erlaubt.

Diese Website wurde geschaffen, um ein weiteres Beispiel dafür, wie ein Behinderter, wenn er bei der Bereitstellung der notwendigen Hilfen und durch die angemessene soziale und medizinische Hilfe unterstützt wird und die bestmöglichen Zustände erreichen kann, nicht nur seine Lebensqualität erhöhen kann, sondern auch zeigen, wie man Gewalt, Diskriminierung, Schmerz und Leid überwinden kann, wenn man öfter um das “Ja!” wetten würde.

Top